Mitglied werden, Spenden und Fördern

Wir sind ein gemeinnütziger Verein und engagieren uns dafür, Menschen in der Stadt die Möglichkeit zu geben, mit der Natur, ihren Nachbarn und der Herkunft ihrer Lebensmittel in Verbindung zu kommen. Dafür setzen sich viele Menschen seit nun 4 Jahren ehrenamtlich ein.
Auch wenn wir noch so sehr selbermachen, sparsam wirtschaften und unser Gemüse anbauen – vom Luft und Liebe allein lässt sich spätestens die Pacht nicht mehr bezahlen, ganz ohne Geld geht es auch bei uns nicht.
Genauere Infos zu unseren Ausgaben finden sich ganz unten auf dieser Seite.

Dein Beitrag kann uns helfen, die UFER-Projekte auf eine sichere Basis zu stellen, weiter wachsen zu lassen und die Stadt so ein Stück grüner, lebenswerter und nachhaltiger zu machen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den Verein finanziell zu unterstützen, das reicht von einfachen Spenden über Mitgliedschaft bis hin zu generösen Dauerspenden. So oder so tragen diese Gelder dazu bei, den Gemeinschaftsgarten Johannstadt, das hechtgruen, den Kleinen Garten, den Gemeinschaftsgarten Gorbitz und das Gartennetzwerk zu erhalten und das Aufblühen weiterer Gärten in der Stadt zu fördern.
Im Folgenden eine kurze Aufführung der verschiedenen Varianten:

  • einfach spenden
    Zweckgebunden oder nicht, jeder Euro hilft uns haushalten. Als anerkannt gemeinnütziger Verein stellen wir auf Anfrage entsprechende Spendenbescheinigungen aus. Wiederkehrende Spenden sind natürlich großartig, da lassen wir uns gern ein besonderes Dankeschön einfallen.
    Hier unsere Bankverbindung:
    UFER-Projekte Dresden e.V.
    IBAN: DE66430609671128139700
    BIC: GENODEM1GLS
    GLS Bank
    Spenden ist auch per paypal möglich:

  • reguläre Mitgliedschaft
    Du bist voll dabei! – Das ist vor allem für regelmäßig Aktive in den Gärten zu empfehlen, bietet umfängliches Mitspracherecht, Einsicht und Ermäßigungen bei Bildungsveranstaltungen. Der jährliche Beitrag ist selbst wählbar und ermöglicht uns vor allem eine finanzielle Planungssicherheit.
  • Fördermitgliedschaft
    Du findest unsere Arbeit fantastisch und unterstützenswert – Diese Mitgliedschaft ist vorwiegend ideeller Natur. Rechte und Pflichten sind hier eher begrenzt, während für Veranstaltungen natürlich trotzdem Ermäßigungen gelten.
  • Sponsoring
    Materialspenden oder Rabattierungen auf bestimmte Produkte freuen uns sehr, wir bedanken uns gegebenenfalls gern mit einem Hinweis und Logo in unseren Veröffentlichungen. Auch hier können wir den Spendenempfang bescheinigen.

Wenn du mehr zu den Hintergründen – zum klassischen „Papierkram“ (steuerlichen Varianten, unserer Satzung und den Mitgliedsanträgen) herausfinden willst, bitte hier entlang.

Gelder nutzen wir gegenwärtig für:

  • Pacht: Für das Grundstück des Gemeinschaftsgartens Johannstadt zahlen wir derzeit eine Pacht von etwa 800€ pro Jahr ans Liegenschaftsamt der Stadt Dresden. Für hechtgruen und den Kleinen Garten bezahlen wir Pachten von 250€ bzw. 120€ im Jahr an die Eigentümer. Beim Gorbitzer Garten liegt der Betrag bei 183€.
  • Versicherung: Wir zahlen 300 € jährlich, um unsere Mitglieder und Gäste bei Aktivitäten im Garten zu versichern.
  • Verwaltung: Wir haben jedes Jahr etwa 500€ Ausgaben für vereinsrechtliche Anforderungen, Kontoführung, Serverkosten u.ä.
  • Veranstaltungen: Ob partizipative, planerische oder politische Veranstaltungen, die kalte Jahreszeit nutzen wir oft für besondere Formate. Diese Events möchten wir für Mitglieder und Teilnehmer kostenlos anbieten, brauchen dafür allerdings warme Räumlichkeiten, Moderation und Material.
  • Orga: In der Orga-Gruppe arbeiten wir übers Jahr kontinuierlich bei jedem Wetter und treffen uns im Winter zu einer Klausur- und Strategietagung. Dabei entstehen Aufwendungen für Raummiete, Fahrtkosten und Material.
  • Vergütung: Wir bemerken in unserem Engagement teils eine zunehmende Professionalisierung und möchten unsere Arbeit auch auf persönlicher Ebene  nachhaltig gestalten. Daher möchten wir zum einen gemeinnütziges Engagement honorieren können, zum anderen versuchen wir, nach und nach kleine Stellen zu schaffen.

Für klar definierte (Sach-)Zwecke, wie Bauprojekte, Bildungs-Angebote oder Gerätschaften können wir teils durchaus Fördergelder – sprich: zweckgebundene Mittel – beantragen. All die oben genannten Punkte sind aber aus Eigenmitteln zu bestreiten, stammen also aus Mitgliedsbeiträgen, Spenden oder der eigenen Tasche.
Um diese knappen Mittel zu ergänzen, könnt ihr dazu beitragen, unsere Angebote weiterhin ermöglichen und vertiefen zu können.

Auch freuen wir uns immer über neue Ideen zur Finanzierung der UFER-Projekte und Menschen, die sie mit uns zusammen umsetzen wollen!