1, 2, 3, 4 Preise für die UFER-Projekte …

Was für ein Jahr. UFER ist jetzt schon über 8 Jahre alt und zählt trotzdem zum ersten Mal in seiner Geschichte mehr Gärten als Bestandsjahre: mit dem Museumsgarten im Japanischen Palais und der Stadtgärtnerei in Pieschen sind wir jetzt bei 10!

 

Entsprechend haben wir mächtig viel zu tun und legen uns kräftig ins Zeug.
Und dass sich das lohnt, scheinen auch andere zu finden:

 

Anfang des Jahres befand die Ostsächsische Sparkasse, wir wären Sozialer Verein des Jahres 2018: Aus 248 angemeldeten Vereinen wurden Preisträger in den Kategorien Kultur, Soziales, Sport und 99 Funken gekürt. Auf dem zweiten und dritten Platz mit uns im Bereich Soziales landeten übrigens der Waldkinder Pirna e.V.  und der Stellwerk e.V. in Großröhrsdorf.

 

Logo Regionale Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien - Projekt NachhaltigkeitVom Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) und der Regionalen Netzstelle Nachhaltigkeitsstrategien (RENN) Mitte wurden wir als Projekt Nachhaltigkeit 2019 ausgezeichnet. Diese Auszeichnung erhalten „Initiativen und Projekte , die sich für eine nachhaltige Entwicklung in der gesamten Breite der Gesellschaft einsetzen“. Die Schwerpunktthemen des Wettbewerbs waren u.a. Soziale Gerechtigkeit und Nachhaltiger Konsum. Bundesweit haben über 500 Projekte und Initiativen teilgenommen, von denen 40 Projekte ausgezeichnet wurden. Wir freuen uns, dass wir eines davon sein können.



Den dritten Preis in diesem Jahr bekamen wir von der Lokalen Agenda 21 für Dresden e. V. verliehen: Nach einer öffentlichen Projektvorstellung entschied sich die Jury für die „UFER-Bildungsprojekte“ als Preisträger des 20. Agenda Wettbewerbes in der Kategorie „Bildung für nachhaltige Entwicklung und gesellschaftliches Miteinander“. Als nachhaltiges Kinder- und Jugendprojekt wurde übrigens das Projekt Musaik prämiert. Wir freuen uns auf die Preisverleihung im Rahmen des UN-Day am Montag, den 28. Oktober um 18 Uhr im Plenarsaal des Rathauses.

 

Und als wir dachten, mehr ginge doch gar nicht, meinte auch noch die nebenan.de Stiftung, wir wären das coolste Nachbarschaftsprojekt in Sachsen und verlieh uns den Deutschen Nachbarschaftspreis. Aus 800 Bewerbungen und 106 nominierten Projekten wurden wir als eines von deutschlandweit 17 ausgezeichneten Projekten ausgewählt. Die großartigen Mitbewerber aus Sachsen findet ihr hier. Alle Landessieger gehen nun ins Rennen um drei Bundespreise, die am 24. Oktober auf der Preisverleihung in Berlin verkündet werden, ihr könnt uns also weiter Daumen drücken!

 

Wir bedanken uns ganz riesig bei allen, die unsere Arbeit so kräftig wertschätzen

und bei allen, die unsere – jetzt preisgekrönten – Projekte möglich machen!

Verändern wir gemeinsam die Welt! – Auf in die Kompostmoderne!